Wussten Sie ...?!

Einstechrundkneten

Zusätzlich zu der radialen Oszillation führen die Werkzeuge eine radiale Zustellbewegung aus, die der Oszillation überlagert ist. Die Werkstück-Kegelwinkel können wesentlich steiler als beim Vorschubrundkneten sein. Die Verfahrensvariante erlaubt z.B. Querschnittreduzierungen zwischen beiden Werkstückenden. Die Umformarbeit wird im Kegel und Zylinder geleistet. In der Regel ist die Umformkraft deshalb größer und die Maschine wird höher belastet. Die Länge der Umformzone ist beim reinen Einstechen durch die Länge der Werkzeuge oder die auftretende Umformkraft beschränkt. Eine Einstechmaschine lässt sich immer auch als Vorschubmaschine einsetzen. Die Verfahrensvarianten Vorschub- und Einstechrundkneten sind miteinander kombinierbar. Das bedeutet, dass die Werkzeuge radial zugestellt werden und dieser Bewegung ein axialer Werkstückvorschub überlagert werden kann. Als Ergebnis sind beliebig lange Hinterschnitte realisierbar.

Fragen, Kritik und Anregungen

Kontakt

Kontakt
Bitte um Rückantwort per
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.